Siena. Schon beim ersten Besuch zog mich diese wunderbare Stadt in ihren Bann. Ich glaubte bis dato noch nie eine schönere Stadt gesehen zu haben. Dabei ist es auch geblieben. Siena ist unglaublich schön. Schmale Gassen, die man durchschreitet, um alsbald zum Zentrum der Begierde zu gelangen. Der Piazza del Campo. Dieser Platz ist großartig. Umringt von alten Gemäuern, die ganz sicher Geschichten erzählen können. Im Mittelalter spielten sich in Siena unglaubliche Familienfehden ab. Selbst die Geschichte von Romeo & Julia hat  in Siena ihren Ursprung. Am Kopf der Piazza trohnt der Palazzo Pubblico mit dem Torre del Mangia mit seinem stattlichen 102 Metern. Wenngleich der Aufstieg auch beschwerlich sein kann, so wird man mit grandiosen Ausblicken belohnt. Für mich ist Siena eine der schönsten Städte, die ich in meinem Leben besucht habe. Und das meine Uhr 17:30 Uhr in Siena stehenblieb, ist ein Zeichen. Sicher. 🙂 Prädikat: abslout empfehlenswert!! Außerdem ist der Dom natürlich sehr beeindruckend. In Marmor gehüllt schaut er wunderschön aus.

Auch wenn es so scheint, als sein auf dem Foto alles eine einzige Fassade, so lugt doch der Dom nur ums Eck:


Advertisements