Gestern habe ich mit dem Frollein und der ♥-Freundin der Welterbestadt Quedlinburg einen Besuch abgestattet. Das letzte Mal ist es wirklich schon Jahre her, daß ich dort gewesen bin.

Hier kann man gut nachlesen, wie und warum Quedlinburg zum Unesco-Welterbe erklärt wurde. Der Fachwerkbestand an Häusern ist wirklich beeindruckend und ganz bekannt ist der Weihnachtsmarkt „Advent in den Höfen“. An jeweils 2 Sonntagen im Advent öffnen Kunsthandwerker und Künstler die großen Hoftüren und man erhält tolle Einblicke in den Alltag. Leider ist es dann auch immer brechend voll, so daß es mich zu dieser Zeit dort nicht hinzieht.

Gestern war wieder Erwarten kein großer Touriansturm in der Stadt und so konnten wir munter drauflos bummeln und hatten bei wunderschönem Wetter auch einen schönen Tag. Ein paar Eindrücke gibts natürlich auch in Fotos (draufklicken macht wie immer groß)

Besonders die kleinen Details, die man an jeder Ecke finden konnte, hatten es mir angetan. Und das Schöne ist tatsächlich, daß die Restaurierungen des vielen Fachwerks und der lange Zeit heruntergewitschafteten Höfe noch immer in vollem Gange sind. Quedlinburg wird also noch immer schöner…

Advertisements