Ich liebe den Frühling. Fantastisch, wenn die Natur explodiert. Ich könnt mich endlos unter die Obstbäume stellen und den Duft der Blüten inhalieren. Aber ganz besonders reizvoll finde ich, wenn die Natur Marodes aufpimpt. Und wenn es dann noch mein Faible für olle Fenster bedient…, perfetto.

Mit Bestürzung habe ich in der letzten Woche festgestellt, daß die ollen Leutchen, die im Haus meines Lieblingsfensterladens wohnen, das hübsche kleine Appelbäumchen abgesäbelt haben. *tränchenverdrück*, wie unfassbar ist das denn bitte? Vorbei der reizvolle Kontrast zwischen frühlingsfrisch und verblasster Schönheit. Hier deshalb nochmal zum *nachweinen*

Advertisements