Am Mittwoch wurde kräftig das Feld vorm Haus abgeerntet. Getreide. Und natürlich Ostwind. Das ganze Geschnipsel flog auf´s Grundstück. Naja, ist so, wenn man auf dem Land wohnt. Dafür gibts eben auch immer etwas zu gucken.

Abends haben wir dann noch einen schönen Sonnenuntergagng geniessen können. Morgen gibts dann hoffentlich wieder ganz „frische“ Fotos. Ich lass mich selber überraschen (und bibber ein bisschen vor mich hin…)

Advertisements