Ich habe mich heute sehr über ein Wiedersehen gefreut. Mit meinem Kreislauf. Der war heute Morgen nämlich auf Wanderschaft. Auf den Jacobsweg hat er sich zum Glück nicht begeben, denn gegen frühen Nachmittag kam er wieder angeschlichen. Vielleicht hatte er ja ein schlechtes Gewissen. Denn eine Tine den halben Tag so ohne zu lassen, war nicht nett. Gar nicht. Erst musste Tine nämlich ihrer Chefin am Telefon den Verlust des Kreislaufs kundtun. Dann musste sie sich den Wecker 2 h später stellen, denn ihre Kundentermine musste sie trotzdem einhalten. Die Kunden sahen wohl, daß mit mir irgendwas nicht so recht stimmte, ich sah trotz Schminke in Transvestiemanier aus, wie ausgespuckte Asche. Am liebsten wäre ich mit meinem Schreibtischstuhl heute den ganzen Vormittag durch die Kante gerollt, denn beim Laufen hatte ich immer ein bisschen das Gefühl, ich gehe wie Jimmy Glitschi, der Mann ohne Knochen. Nee, so ohne Kreislauf ist schon echt blöde. Aber zum Glück besann er sich ja und kam -ohne daß ich ernsthaft eine Vermisstenanzeige aufgeben musste- wieder. Gemeckert hab ich trotzdem ein bisschen mit ihm, mir so einen Schrecken einzujagen, ganz ohne Vorwarnung. Macht man doch nääch… Und Strafe muss ja bekanntlich sein: So… Lieber Kreislauf, ich habe heute leider kein Foto für dich. Ätschn.

Advertisements