Holla, da hats die Kleene aber mal so richtig erwischt. Man könnte auch sagen, der Wurm ist drin. Heute dann also stationäre Aufnahme im Krankenhaus. Mangels Bettenfreiheit und der besseren Ruhe zu Hause (außerdem ein eigenes Klo!!) blieb es bei einer vorstationären Aufnahme. Von 10-16 Uhr Infusionen. Immer wieder unterbrochen mit unagenehmen Toilettengängen. Vermutlich hat mein letztes Antibiotikum meine guten Darmbakterien über den Jordan gejagt. Nu hammwer der Salat. Ich soll leichte Kost zu mir nehmen und viel trinken. Ich wußte das alles auch die letzten Tage, aber es ging einfach nicht und trotzdem ich sicher nicht ausreichend Flüssigkeit zu mir genommen hatte, war der Elektrolythaushalt noch ganz passabel. Meine Fresse, so elendig ging es mir glaub ich noch nie (abgesehen die Schmerzen einer Geburt 😉  ) Jetzt bekomm ich ein Gegenantibiotikum und brauche viel Geduld und Spucke. Yeah. Das ich bedient bin von vorne bis hinten, kann man gut nachvollziehen oder? Naja, jammern hilft nüschte, da muss ich jetzt durch (leider meine Familie auch 😦   ) Wird schon, wa, Unkraut vergeht nicht…

Advertisements