Heute habe ich mal Ei gemacht. Aber anders 😉 *hihi* Im Dezember bin ich über ein Rezept für selbstgamachten Eierlikör gestolpert. Au ja, das muss ich unbedingt mal machen, dacht ich mir. Nun scheinen während meiner langen Krankenzeit wohl auch ein bisschen die grauen Zellen gelitten zu haben, denn??? Richtig. Rezept hatte ich schon wieder ganz hinten abgelegt in den Weiten des Gehirns… Gestern die visuelle Erinnerung und nachdem ich heute vor dem Gewürzregal stand, sprang mich die Vanilleschote förmlich an und zack… wolltmer Eierlikörchen produzieren. Hach, hab mich schon gefreut, wie ein kleines Osterküken und stelle zu Hause fest, daß ich die Sahne vergessen hatte. Orrrr!!! Zum Glück haben wir noch einen Dorfkombus (früher Konsum, konnte sich das Frollein aber nicht merken und verwandelte den Konsum immer in Kombus, deswegen seit Jahren in unseren regulären Sprachgebrauch übergegangen 😉  ) Hach, jetzt aber los. Das Rezept ist wirklich einfach. Man braucht nicht viele Zutaten und ist schnell gemacht. Und vor allem ist es EINS: Sauleckeeeeeeeer!!! Fotos von mir, Rezept von hier.  (mit lieber Genehmigung durfte ich es gleich hier teilen)

Zutaten Eierlikör

Eierlikör fertig

Eierlikör

 

 

Advertisements