Erinnerungen


Damit ich nach einem so langen Arbeitstag (18:30) und einem soo spätem (22:00) WM-Deutschlandspiel muss ich die Zeit schon überbrücken, um nicht stehenden Fusses gleich wegzuknacken 😉

Deshalb nochmal kurz Herrn Leo durch den Garten *gescheucht*… Einzigstes kleines noch existierendes Dschungelfleckchen im Garten genutzt (beiderseits. er, um an die Kirsch zu kommen, ich, um ihn mit der Kamera zu erwischen 😉  )

Dadaaaa. Mein Dschungelprinz.

Herr Leo

Und gerade gelesen, daß Peter Hetzel verstorben ist. Mochte den Buchrezensor von Sat 1 sehr gerne. R.I.P.  😦

Advertisements

„Fotografieren bedeutet den Kopf, das Auge und das Herz auf dieselbe Visierlinie zu bringen“ (Henri Cartier-Bresson)

4 Generationen

4 Generationen

Und ich bin jedesmal so dankbar, Gelegenheiten, wie diese zum Festhalten zu bekommen.

Glaubt ihr an Sowas? Ich schon. Vorgestern las ich Etwas und dacht mir, ohhh, da muss ich gleich mal A. anrufen. Und war schon auf dem Weg zum Handy. Hab es aber kurz vergessen, weil mein Frollein mit irgendwas um die Ecke kam… Klingelt eine Stunde später das Telefon und A. war dran. Im ersten Moment konnte ich wirklich nix sagen, weil ich baff war.. Ähnliche Situationen hatte ich übrigens auch schon mit ner anderen Freundin. Mag am gleichen Sternzeichen liegen. Muss aber nicht. Aber immer wieder toll. Und für mich irgendwie so unbeschreiblich toll.

Wobei es in meinem Leben tatsäclich Menschen gibt, die sehe ich ewig nicht und wenn man sich dann trifft, dann ist es, als ob nie Zeit dazwischen gelegen hat.

Am Sonntag war dies z.B. der Fall, als ich eine Urlaubsbekanntschaft nach knapp 20 Jahren durch einen schönen Zufall in der Landeshauptstadt traf. Wir haben gequatscht, als wäre die Zeit dazwischen gestern (und nicht 3 pubertierende Kinder später) gewesen wäre… So schön!

 

Leo

Ich schmetter ein *habt alle ein fröhliches Osterfest* in die Runde und schicke gleich noch ein paar Ostseeimpressionen hinterher. Dort haben wir ein paar wunderschöne Tage verbracht und die lassen wir jetzt schön gemütlich mit ein bisschen Faulenzerei bis morgen ausklingen…

Dünen 3

Feder

Dünen 1

Sonnenuntergang

Ostsee

 

Auch wenn ein Wochenende immer viel zu kurz ist, um so richtig auszuspannen, es sind die kleinen Momente, die mich wirklich glücklich machen. Und vor allem sind es die Momente, die ich für immer & ewig festhalten kann… In Bildern, die bald ein ganz großes Glück für eine kleine Familie sind… Toll war es. ❤

Babyquadrat

Doppelpack

Blütenbauch s-w

Herz

 

Ich komm mit dem Bloggen nicht mehr hinterher und bekomme schon *Schelt* 😉 hihi. Die Tage sind irgendwie echt vollgepackt und am Freitag war ich zu einem Firmentreffen in Berlin. Naja, das übliche Jahresding. Allerdings mit einer Besonderheit. Ich traf meine Kollegin aus Bärlin, die haargenau bis auf einen Buchstaben im Nachnamen so heißt wie ich… Das war in der Vergangenheit oft sehr lustig, wenn jeder die Mails der Anderen bekam! Zufällig sind wir auch noch für die gleichen Produktwelt verantwortlich. Samstag war dann endlich wieder Karneval angesagt. Nach einer kurzen Nacht (ich war erst um 1 Uhr aus Berlin zurück) war ich ein bisschen skeptisch, was mein Durchhalteverögen für Samstag anging, aber was soll ich schreiben? Es war einfach großartig. Tolles Programm und ich hab getanzt, als gäbe es kein morgen mehr. Nach halb vier Uhr morgens lag ich glücklich und ein bisschen angeschäckert in den Federn und dieser wundervolle Abend, den ich mit ganz vielen Herzensmenschen heir vor Ort verbracht habe, macht einen riesengroßen Glückszettel fürs Glas 😉 … wollter mal gucken??? hihi, bis 14 Uhr war ich noch ein langweiliges Cowgirl und dann fiel ich über ein pubsiegünstiges Oberteilchen und schwupps, war ich ein lustiges Hippiegirl 🙂

Und immer wieder bin ich stolz wie Bolle, auf meine wundervolle Tochter, die als Tanzgirl im Karnevalsverein die Bude rockt… hach. Muttiding,wa 😉 ❤

Lampis

Tine Fasching 1

Nächste Seite »