Gedanken


Aufklärungsdrohnen mit Waffen zu bestücken finde ich mega blöd. Und überflüssig. Frag doch einfach mal deine Landsleute, wie sie das finden! Ich glaube, das Ergebnis würde für sich sprechen. Aber leider werden wir ja nie gefragt. Alle Daumen nach unten!!!!!  😦

Advertisements

In diesem Jahr täte ich gern nach Paris, nach New York, nach Firenze, nach Siena und Rom reisen. Venedig würde ich auch noch mitnehmen…

Tatsächlich wird es mich in den Ruhrpott, an die Ostsee und an die Nordsee ziehen. Ist quasi so ähnlich… Und was soll ich schreiben? Ick freu ma!!!!! So richtig.Weil Herzensmenschenalaaaaarm… 😉

Und mit ganz ganz viel Glück wird es auch ein Ort aus dem ersten Satz. Hihi. Das hängt aber auch davon ab, ob die Herzensfreundin nun tatsächlich ihre Laptop-Tasche in diesem Jahr kaufen möchte… 😉

 

Hatte ich kein frei und wir hatten mit Mindestbesetzung im Büro ordenlich was zu stemmen. Da kamen die Feiertage dazwischen immer ordentlich recht. 🙂 Am letzten Wochenende haben wir die Bude dann wieder komplett weihnachtsfrei gelegt. Winterlich bleibt es jetzt trotzdem noch für einige Zeit und auch meine heissgeliebten Fröbelsterne bleiben bis zum Frühjahr hängen. Das Wetter lädt momentan auch nicht gerade dazu ein, lange Zeit draussen zu weilen. Nu, wat machtse da? Zum Beispiel endlich mal das Fotobuch aus dem letzten Toskanaurlaub fertig. Nix Spektakuläres mit unendlich vielen Seiten, aber die schönesten Fotos als Erinnerung zum Anfassen eben. Ich mag das immer noch sehr gerne. Und es ist anders, als Foto-CD´s  oder Fotoalben im Netz anzusehen. Für mich immer noch ein doppeltes Glücksgefühl. Bald, ganz bald werden hier auch die ersten Frühblüher einziehen und da hüpft mein Herz schon jetzt. Leider ist mir im letzten Jahr ein toller Übertopf, den ich immer als Vase benutzt habe aus der Hand gefallen und in 3 Millionen Stück zersprungen… 😦  Jetzt musste ich mir leider ein neues Gefäß kaufen 😉 Ich bin gespannt, wie sich viele Frühblüherblümchen darin machen werden, da sie wesentlich flacher ist, als der Übertopf.

Als Gute-Laune-Füller haben wir uns gestern einen wunderbaren exotischen Obstsalat gemacht. Im Winter lechze ich irgendwie immer nach frischen Gaumenfreuden. 🙂

Morgen startet dann das neue Jahr auch arbeitstechnisch so richtig durch und es wird wie auch die letzten 5 Jahre einige Veränderungen mitsich bringen. Nicht unmittelbar für mich, aber fürs Team schon. Irgendwie anstrengend, wenn immer alles so extrem in Bewegung gerät. Ich versuche nach wie vor, meine Vorsätze und Einstellungen, die ich nach meiner langen Krankheit gewonnen habe, gut umzusetzen und hoffe, daß mir das auch weiter gut gelingen wird. Winter PicMonkey Collage 1

…ein Gruß im alten Jahr, hier auf dem Blog. Habt es fein heute Abend, kommt gute ins Neue und habt ein fröhliches & wunderschönes 2014. Ich freu mich, mein so doof beginnendes Jahr so fröhlich und frisch und frei beenden zu dürfen. Ich hatte eine ziemliche schwere Zeit am Jahresanfang und es zog sich unerwarteter Weise das ganz 1. Quartal hin. Danach ging es bergauf und ich hatte die wohl schönesten Momente, die man sich vorstellen kann. Neben vielen anderen war 2013 mein absolutes Highlight in mein heissgeliebtses Urlaubsland zu reisen und dort 2 wundervolle Wochen zu verbringen. Ich habe es genossen, wie nieee nieee zuvor. Ein Traum. Mein Traum. Und mit diesen wunderschönen Erinnerungen wünsche ich euch alles Liebe für alles, was kommen mag….

Guten Rutsch 1

Hatten wir nach *Xaver* einfach mal einen neuen Baum auf dem Grundsück.

Nach großem Schreck heute Morgen und vorsorglich mal ein paar Fotos von  der horizontalen Tanne des Nachbarn auf unserem Grudstück stellten wir fest, alles halb so schlimm. Zaun nur minimal im oberen Bereich demoliert und nach Kettensägenmassaker des Nachbarn alles wieder im *Urzustand* 😉 Puhh, nochmal Glück gehabt. Große Tannen stehen nämlich auch direkt hinter unserem Carport.. Ergo:  Solche doofen Stürme brauchen wir nicht, um hier glücklich zu sein.

Advent PicMonkey Collage 1

In diesem Jahr darf ich ihn so wunderbar mit viel Kerzenzauber auch wieder zu Hause verbringen. Das geniesse ich sehr. Die letzten Wochen waren etwas arg terminbepackt und nun wünsche ich mir nichts sehnlicher, als daß ich die kommende Zeit ganz in Ruhe geniessen kann.

Letzten Donnerstag haben wir nun ganz offiziell meine Chefin verabschiedet. Es war ein schöner, aber gleichzeitig auch anstrengender Tag. Eine Woche zuvor hatten wir eine Überraschungsparty für sie geschmissen. So ein wunderschöner Abend. Und sie hat nicht mal ansatzweise etwas davon geahnt. Natürlich floss dabei auch das eine oder andere Tränchen der Rührung und ein bissl Traurigkeit schwang mit. Aber es ist wie es ist und wir müssen uns nun mit neuen Gegebenheiten arrangieren. Nach 15 Jahren unter ihrer Leitung wird das sicher nicht ganz so schnell und einfach gehen… 😦

Letzte Woche erreichte mich gleich 4x Post von soooo lieben Menschen, daß ich mehrfach Tränchen verdrückte. Emotional sind die Wochen vor Weihnachten sowieso immer die *schlimmsten* für mich. Ich kann das nicht erklären, aber schon bei den kleinsten Anlässen fließen oft Sturzbäche. Nunja, man ist eben, wie man ist. Ich zünde jetzt die Kerzen an und freue mich, daß 2013 doch noch mit wunderschönen Dingen überraschen konnte, nachdem es so doof anfing…

Dahin musste mein *Baby* heute. Ich bin ganz traurig. Und voller Hoffnung, daß der *Doktor* den Fehler im System finden möge… Sei 4,5 Jahren bin ich zum allerersten Mal ohne mein 2. Auge und das fühlt sich sehr sehr komisch an.

Was hat DIE denn, mögen sich jetzt einige fragen…, aber wenn die Kamera zur Reparatur ist, dann fühlt sich das für mich ganz fürchterlich an… 😦

Und ja, es gibt ganz sicher Schlimmeres… aber heute muss ich darüber einfach mal jammern 😉

Nächste Seite »