Lange herbeigewünscht. Nun endlich da. Urlaub. Ich freu mich. Ich werde dorthin reisen, wo mein Herz wohnt und das obwohl ich noch vor ein paar Monaten nicht damit gerechnet hatte. Ich bin einfach überglücklich. <3  Habt es gut, wo immer es euch auch hintreibt…

Urlaub

Ich liebe die Zeit der Kirschen. Am liebsten mag ich sie, wenn sie noch knackig sind. In unserem Garten zupeel ich sie am liebesten direkt vom Baum. Große Kirschfutterkonkurrenz habe ich allerdings vom Tuffbären Herrn Leo. Der futtert sie unglaublich gern. Wobei ich immer sehr aufpasse, daß er nicht allein unterm Kirschbaum rumschawenzelt. Er frisst die Kirschen mit Fleisch & Stein und das kann durchaus zu bösen Harnwegsentzündungen führen… Ergo: oft sitze ich da, puhle die Kerne raus und der Mucki kann Kirschen naschen. In diesem Jahr haben wir sogar Glück, daß viele nicht mit Maden bestückt sind. Jegliche Art von chemischer Keule im Garten ist nämlich absolut tabu bei uns und so haben unsere Kirschlies leider sehr sehr oft unappetitliche Einlagen… ;) Aber die hier sind soooo lecker <3

Kirschherz

und unfassbar. Unfassbar toll. Ich habe bei einem Fotowettbewerb den 1. Platz gewonnen. Umso mehr hat es mich auch gefreut, daß diesen Wettbewerb eine Fachjury bewertet hat und nicht 1 Million Klicks über die Plätze entschieden haben. Zum Thema Liebe hatte ich mich für dieses Foto entschieden.

Liebe s-w 1

Ich bin immer noch unendlich dankbar, daß ich dieses Foto machen durfte und es ist für mich und einigen anderen lieben Menschen etwas ganz Besonderes! <3 <3 <3

Gefreut hab ich mich wie ein Kullerkeks, näch.

Aber so richtig. Ich habe den Schönheiten ganze 45 Jahre meines Lebens keine große Beachtung geschenkt. Dafür könnt ich mich heute natürlich selbst in den Hintern buffen… ;) Ich bin seit dem letzten Jahr so extrem in Pfingstrosen verschossen, das glaubt man kaum :) Heute musste ich sie dann erstmal auf ganz vielen Fotos festhalten. Für neue Postkarten vielleicht oder für ein Kalenderblatt 2016, wer weiß…

Pfingstrosen rosa 1

Ich bin immer wieder hin und weg, wenn es im Garten *plopp* macht. Am Wochenende habe ich unweit entfernt ein kleines Minimohnfeld entdeckt. Je nach Wetterlage husch ich da die nächsten Tage nochmal vorbei… ;)  *freu*

Mohn

Lange lange Zeit sind sie mir nie ins Auge gefallen… Pfingstrosen. Seit dem letzten Jahr liebe ich sie heiß & innig. Kurioserweise fuhren meine Eltern im letzten Jahr just zur Blütezeit in den Urlaub und ich durfte den Garten beernten. Mai 2014. Und wie es der Zufall will, sind meine Eltern gerade wieder im Urlaub… Juni 2014. Und ich ernte… Sehr wundervoller Zufall daß die Natur in diesem Jahr einfach etwas später “explodiert”… Call me Tine im Glück <3

Pfingstrosen weiß

Ich gestehe, es gelingt mir noch nicht immer, alles zu 100% richtig zu machen. Unsere Familie produziert Müll. Der wird getrennt. Seit Jahren schon. Für uns gar keine Frage mehr. Manchmal schleicht sich aber halt hier und da doch eine Umweltsünde ein. Wir haben leider nicht das Glück, Biokisten aus dem näheren Umfeld zu beziehen, was ich persönlich ziemlich arg bedauere… Lange Rede, kurzer Sinn, ich war 3 Tage zum Seminar. Luxus, weil mit Übernachtung und Vollverpflegung. Freut frau sich ja auch. Arbeitsalltag mal wechseln und so… Aber wenn man dann die Lobby des Hotels betritt und man überlegt,ob man in Bärlin oder in Alaska gelandet ist, dann krieg ich die Krise. Hab das bewertungstechnisch hoffentlich deutlich zum Ausdruck gebracht. Ganz ehrlich, ich bin eh kein großer Freund von Klimaanlagen, aber wenn Energie sowas von sinnlos verschwendet wird, da krieg ich Hals. Im doppelten Sinne. Mal ehrlich Hoteliers, man stirbt nicht, wenn man bei 23 °C Außentemperatur drinnen Gleiches hätte… Und alle anderen müssen halt mal ihre Angoraunterwäsche auslassen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 66 Followern an